Direkt zum Inhalt
x

Trabocco Valle Grotte (San Vito)

0
0

Der Trabocco der seit Jahrhunderten Mittel des Lebensunterhalt vielen Fischergenerationen war , ist heute eine Icone unserer Region geworden und vor allem ein Symbol der Mittelküste der Abruzzen , die deshalb als “ Costa dei Trabocchi “ bezeichnet wird . Aus einer effizienten und erfolgreichen Fischermaschine , hat sie sich in der Zeit , in ein architektonisches Element in der Lage die Landschaft in der sie sich befindet zu bereichern .

Die klimatischen , umweltlichen , morphologischen und sozioökonomischen Veränderungen haben dazu gebracht die typische Destination des Trabocco modifizieren zu müssen . Wen man den historischen Ursprung der Strukturen analysiert findet man schnell heraus das niemand mit Genauigkeit sagen kann in welcher Epoche die Trabocchi erfunden und erbaut wurden zum ersten mal . Man kann nur vermuten das sie erfunden wurden um in Sicherheit auf offenem Meer fischen zu können . Eine der ersten schriftlichen Dokumente die Hinweise über die Präsenz der Trabocchi in unsere Gegend geben ist dem Jahre 1400 v. C. Zurückzuführen . Es handelt sich um eine religiöse Schrift die über das Leben von Pietro di Morrone erzählt , ein Mönch der im Kloster von San Giovanni in Venere aus Fossacesia um das Jahr 1240 lebte und anschliessend zum bekannten Papst Celestino V ernannt wurde.

In deren ist zu lesen : “….mehr als die stille des Meeres , das unter der Sonne des späten Morgen leuchtete , unterbrochen von den Trabocchi die wie Wachen in Richtung des Himmelsrand Platziert wurden , mich beeindruckte die große Abtei . Es war das schönste was ich je gesehen hatte .

Aus diesem Dokument heraus kann man erfahren das die Trabocchi im Jahre 1240 auf der Küste der Abruzzen schon existierten . Daraus kann man sich ein Bild der antiken , geschichtlichen artistischen und Kulturellen Wichtigkeit dieser “ bilance da pesca “ machen . Die Techniken die zum Bau dieser “ Fischermaschinen “ benützt wurden sind nie niedergeschrieben worden , weitergeleitet nur durch Worte und Praxis der antiken Traboccanti ( Bewohner ) .

Die Trabocchi sind “ Architekturen ohne Architekten “ da ihre Konstruktion schwer zu übersetzen in Kalkulation und in Dateien sind , werden sie aber auf Basis von Professionisten des Berufes diktiert .( Entnommen aus der Diplomarbeit “ ENTWICKLUNG UND WIRTSCHAFTLICHE NUTZUNG BESTEHENDER GEBIETE :EIN ANWENDUNGSFALL DER THEATINISCHEN KÜSTE” bearbeitet von dr. Fabio Caravaggio )

Proposte di Viaggio, Itinerari & Idee

Che decidiate di trascorrere nella nostra regione solo un weekend o un'intera vacanza, troverete qui spunti e suggestioni sui luoghi, le attività, i borghi e i percorsi più affascinanti per scoprire l'Abruzzo più autentico!

In evidenza

Curiosità, suggerimenti, racconti di viaggio: informazioni e notizie per cominciare a conoscere l'Abruzzo e le tante esperienze da vivere nella nostra meravigliosa regione.

Scopri tutte le destinazioni