Home / Reiseziele / Alba Adriatica
Ziel

Alba Adriatica

Die abruzzesischen Silberstrände

Datum:

20 maggio 2023

Lesezeit:

2 min

Themen
  • Comuni d’Abruzzo
  • Meer
  • Küstenorte
  • Küstengarten
  • Bandiere Blu
  • Bandiere Verdi
Spiaggia di Alba Adriatica

Überblick über

Descrizione lunga

Sandstrände und ruhiges Wasser, gut ausgestattete Strandbäder, ein Fahrradweg entlang des Meeres und zahlreiche Lokale, in denen man angenehme Abende in guter Gesellschaft verbringen kann. Wenn ihr einen Ort am Meer sucht, der Vergnügen mit Erholung verbinden kann, dann seid ihr in Alba Adriatica genau richtig. 
Zusammen mit Martinsicuro, Tortoreto, Giulianova, Roseto degli Abruzzi, Pineto und Silvi gehört es zu den „Sieben Schwestern“ der teramanischen Küste. 

Es ist ein ideales Ziel für alle, die einen Urlaub mit Vergnügen und Aktivitäten suchen, wie auch für alle, die einen Ort zum Erholen suchen, mit seinen wunderschönen Stränden, die bereits mehrere Male die Bandiera Blu (Auszeichnung für gute Wasserqualität) erhalten haben. Alba Adriatica ist auch bekannt mit dem Namen Silberstrände, dank der Schönheit dieser breiten und sandigen Küste mit seiner silbernen Farbe und dem kristallklaren Wasser, das sich in den heißen Sommermonaten in ein intensives Blau färbt. 

Die Strandpromenade Guglielmo Marconi verfügt über einen breiten und gut ausgestatteten Radweg, der einer der ersten der Region war und zum Projekt Bike to Coast gehört. Dieses Projekt besteht aus einem ca. 131 km langen Radweg, der von Martinsicuro nach San Salvo führt, entlang der grünen Straße der Adria. Diejenigen, die gerne die Gegend auf nachhaltige Weise erkunden möchten, können hier Sport mit der Entdeckung von Orten, Landschaften und Kultur verbinden. 

In dieser silbernen Stadt am Meer sollte man sicherlich den Strandabschnitt Spiaggia del Fratino e del Giglio di Mare besuchen, ein Naturschutzgebiet der WWF, die dem kleinen Watvogel und der typischen spontanen Pflanze des Mittelmeeres gewidmet ist, die beide vom Aussterben bedroht sind. Ein Muss ist auch ein Besuch im Torrione (Turm) und der Villa Palma. Der erste ist ein pyramidenförmiger Wachturm, der von den Spaniern im XVI.Jh. errichtet wurde und mit Zinnen auf der Oberseite versehen ist. Er wurde als Waffenlager benutzt. Nach der Restaurierung und Wiederherstellung ist es das einzige Monument aus dem Mittelalter, das gut erhalten ist und im Laufe der Jahre zu einem Teil des modernen Stadtbildes wurde. 

Villa Palma ist eine der ältesten und schönsten Wohnhäuser in Alba Adriatica. Sie geht auf ein Bauprojekt im Jahr 1308 zurück. Sie hat eine zylindrische Form und erstreckt sich über zwei versetzte Etagen. Die Terrasse wird von einem schmiedeeisernen Geländer eingegrenzt. 
Umgeben von Weinbergen und Olivenhainen, wie auch verschiedene Anbaufelder und Wiesen für die Tierhaltung, kann euch Alba Adriatica auch mit seiner Gastronomie überzeugen, die ein perfekter Zusammenschluss von landwirtschaftlichen und Meeresgerichten der abruzzesischen traditionellen Küche ist. Von frischem Fisch, über Fischsuppe und den Spaghetti mit Muscheln, geht es hin zu Fleischgerichten, Nudeln mit Hackfleischbällchen oder Lasagne aus Crêpes. 
 

Etichetta

  • Bandiere Blu
  • Bandiere Verdi
  • Comuni
  • Küstengarten
  • Küstenorte
  • Meer

Bildergalerie

Lage des Ziels

Geolocalizzazione

42.836588106727, 13.928986967003

letzte Aktualisierung

15/09/2023, 15:23

gepostet von AbruzzoTurismo